wordpress-update-coleman

WordPress 4.5 Update – Coleman

Gestern erreichte das neue WordPress Update „Coleman“ meinen Server. Einiges der Version 4.5 finde ich eine nette Verbesserung, anderes nervt mich ein bisschen. Ich lass mal die Veränderungen „unter der Haube” weg, da ich das erst testen will. Aber ein schönes, wenn vielleicht verzichtbares, Feature ist z. B. die Möglichkeit, im Customizer die Seite für verschiedene Viewports anzeigen zu lassen. Das spart ein bis zwei Klicks beim Konfigurieren.

Ein anderes neues Feature ist mir persönlich eher unangenehm: das Inline Linking
Hier habe ich den Eindruck, dass ich einmal zu viel klicken muss, bis ich den Link bekomme, den ich mir wünsche. Besonders Dann, wenn ich einen Link über Zeilenumbrüche hinweg setzen will. Es wurde dann nur die erste Zeile verlinkt. Vielleicht ist es ja besserer Code, aber ich find’s eben unpraktisch.

Für die Vielschreiber gibt es nun ein paar Formatierungs-Shortcuts mehr, die es erlauben die Finger auf den Tasten zu lassen, statt mit der Maus rumzufuchteln. Mir persönlich ist das aber wurscht, weil ich schon diesen Text als anstregend empfinde. Bin halt Grafiker …

Ob die verbesserte Bildverarbeitung tatsächlich den versprochenen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 50 % bringt, bleibt abzuwarten. Schön wär’s, insbesondere in Zeiten von AMP  und Googles Langsamkeits-Strafen.

Die weiteren Verbesserungenwerden wir hoffentlich bald an den neuen Implementierungen der Entwickler-Gemeinde erleben dürfen.

Mehr zum Coleman-Update auf Version 4.5 von WordPress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.